Zur Startseite zurück
 

Die Traditions-Fußball-Hallen-Turniere des TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V.

 

Die 36.Fußball-Hallen-Turniere/vom 18.12.2018 von Uwe Langeloh
Der TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. präsentiert seine
36.TRADITIONS-Fußball-HALLEN-TURNIERTAGE´19

vom 02.- 06.01.2019.

Die Auslosung fand am DO., d. 06.12.18 unter der Leitung des sportlichen Leiters des TuS Holstein  Fußball, Fikret Yilmaz in der Cafeteria im Holsten Stadion statt. Seine beiden Assistenten waren die Liga-Betreurinnen Inge Monecke (auf dem Foto links) und Tatjana Kanitz (auf dem Foto rechts)

Fotos von Uwe Langeloh - Mitglied im DFJ.

 
Die Auslosung ergab für den am Samstag, d. 05.01.19 ab 11:00 Uhr nachstehende 2 Gruppen mit jeweils 5 Teams
  Gruppe A:   Gruppe B:
  1.TuS Hasloh/KL-HH   1.Duvenstedter SV/KL-HH
  2.1.FC Quickborn II/KL-HH   2.Spvvg.Dresden-Löbtau/OL-Dresden
  3.SV Henstedt-Ulzburg/VL-SH   3.SC Ellerau/KL-HH
  4.SV Rugenbergen II/KL-HH   4.TuS Hemdingen-Bilsen/KL-HH
  4.SV Groß Borstel U19/OL-HH   5.Heidgrabener SV II/KL-HH
 
Hier geht´s zum vorläufigen SPIELPLAN
 
Der EINTRITT beträgt: 3,00 € und 2,00 € ermäßigt.
An PREISGELDERN werden insgesamt 500,00 € ausgeschüttet.
Der Sieger erhält 200,00 € und hat sich für das Haupt-Turnier 2020 qualifiziert. 2.Preis: 150,00 € - 3.Platz: 100,00 € und der 4.Platz 50,00 € = 500,00 €
Drei SACHPREISE (jeweils 3 Multifunktionsgeräte im Werte von 300,00 €) werden für den besten Torwart - besten Spieler und besten Torjäger) vergeben. Die Sachpreise werden von dem Turniersponsor Collatz+Schwartz Kopiertechnik - Hamburg-Pinneberg im Werte von 900,00 € gesponsert.
Das Turnier hat damit einen Gesamtwert von insgesamt 1.400,00 €
 
Die Auslosung ergab für den am Sonntag, d. 06.01.19 ab 11:00 Uhr nachstehende 3 Gruppen mit jeweils 4 Teams.
Gruppe A: Gruppe B: Gruppe C:
1.Dersimspor/LL-HH 1.SC Victoria Hamburg/OL-HH 1.Inter Türkspor Kiel/OL-SH und Cup-Verteidiger 
2.SV Eidelstedt/LL-HH 2.FK Nikola Tesla/LL-HH 2.SC Alstertal-Langenhorn/LL-HH
3.Grün-Weiß Eimsbüttel/BzL-HH 3.SSC Phönix Kisdorf/VL-SH  3.Kummerfelder SV/BzL-HH 
4.Rasensport Uetersen/KL-HH und Quali-Sieger´18 4.Rot Weiß Wilhelmsburg/BzL-HH 4.TuS Holstein Quickborn/KL-HH 
 
Hier geht´s zu den vorläufigen SPIELPLÄNEN in der VORRUNDE und der FINALRUNDE
 
Der EINTRITT beträgt: 6,00 € und 4,00 € ermäßigt.
An PREISGELDERN werden insgesamt 1.000,00 € ausgeschüttet.
Der Sieger erhält 400,00 €. 2.Preis: 300,00 € - 3.Platz: 200,00 € und der 4.Platz 100,00 € = 1.000,00 €
Drei SACHPREISE (jeweils 3 Multifunktionsgeräte im Werte von jeweils 300,00 €) werden für den besten Torwart - besten Spieler und besten Torjäger vergeben. 
Die Sachpreise werden von dem Turniersponsor Collatz+Schwartz Kopiertechnik - Hamburg-Pinneberg im Werte von 900,00 € gesponsert.
Das Turnier hat damit einen Gesamtwert von insgesamt 1.900,00 €
 
Hier geht´s zur HALLEN-TURNIER-GESCHICHTE
 
Der sportliche Leiter Fußball, Fikret Yilmaz vom Organisations-Hallen-Turnier-Team´19 berichtet über das offizielle Fußball-Portal des TuS Holstein Quickborn u. a, dass der  TuS Holstein Quickborn sehr stolz sei, nun schon zum 36. Mal die Quickborner Traditions-Fußball-Hallenturniere ausrichten zu dürfen, dazu freut man sich sehr, dass man den  als Höhepunkt der fünf Turniertage mit allein 7 Turnieren veranstalten kann. Natürlich dürfe man in diesem Zusammenhang auch nicht die Turniere des TuS Holstein Quickborn Nachwuchses vergessen, wo man hoch erfreut ist, dass dieses Mal alle Jugendmannschaften des Vereins wieder ein eigenes Turnier austragen werden.
Es wird von Jahr zu Jahr schwerer Hamburger Mannschaften für Hallenturniere zu begeistern, umso schöner ist es wieder 12 attraktive Mannschaften für das Hauptturnier am 06. Januar präsentieren zu können. Dazu ist es uns gelungen das Turnier nochmals ein Stück weit „bunter“ mit Mannschaften quer aus dem Hamburger Raum und dessen Umgebung zu gestalten.
Bedauerlich ist allerdings, dass der Oberligist SV Rugenbergen nach 20 Turnierteilnahmen und auch unser Stadtrivale der Bezirksligist 1.FC Quickborn (nach 8 Turnierteilnahmen) aufgrund von vielen Verletzungen in der Ligamannschaft nicht am teilnehmen werden.
Als Titelverteidiger geht Inter Türkspor Kiel aus der Oberliga Schleswig Holstein in das Turnier und als Titelverteidiger des Qualifikationsturniers des vergangenen Jahres hat Rasensport Uetersen das Startrecht beim Hauptturnier. Wir freuen uns, dass beide Mannschaften ohne Zögern zugesagt haben.
Der TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften und freut sich auf spannende und faire Partien in unserer schönen Lilli-Henoch-Halle in Quickborn
Der TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. bedankt sich bei seinem langjährigen Sponsor Collatz+Schwartz Kopiertechnik - Hamburg-Pinneberg dafür, so ein hochwertiges Hauptturnier zum 10.Mal zu gestalten und zu unterstützen, denn ohne diese Unterstützung wäre so etwas nicht möglich gewesen.
Fikret Yilmaz vom TuS Holstein Quickborn Fußball - Organisations-Hallen-Turnier-Team´19
 

Nachstehend der vorläufige Turnier-Fahrplan lt. Angaben des offiziellen TuS Holstein Quickborn Fußball-Portals.

 
Am Mittwoch, d. 02.01.19 mit dem für E/U11-Teams - Ausrichter: Das -E/U11-KREISKLASSEN-TEAM
Die Bewirtung übernimmt das Team in Eigenregie.
     
Am Freitag, d. 04.01.19 mit dem für F/U9-Teams  - Ausrichter: Das -F/U9-KREISKLASSEN-TEAM
Die Bewirtung übernimmt das Team in Eigenregie.
 
Am Freitag, d. 04.01.19 ab 18:30 Uhr das Ü32/AH-Hallen-Cup-Turnier.
Das Catering wird vom bekannten und hervorragenden FLEISCH-GOURMET Thomas Straube, Harksheiderweg 99 aus Quickborn übernommen.
 
Am Samstag, d. 05.01.19 ab 11:00 Uhr um den
Das Catering wird vom bekannten und hervorragenden FLEISCH-GOURMET Thomas Straube, Harksheiderweg 99 aus Quickborn übernommen.
 
Am Samstag, d. 05.01.19 ab 18:30 Uhr Freizeit-Team-Hallen-Cup-Turnier
 

Am Sonntag, d. 06.01.19 ab 11:00 Uhr um den

Cupverteidiger ist der schleswig-holsteinische Oberliga-Vertreter Inter Tuerkspor Kiel
Es gibt ein Rahmenprogramm mit den Cheerleadern ""Die STARLETS" vom SV Friedrichsgabe.
Das Catering wird vom bekannten und hervorragenden FLEISCH-GOURMET Thomas Straube, Harksheiderweg 99 aus Quickborn übernommen.

 

Mehr auch unter

Das schreiben die Medien vor den Turniertagen

im  vom 14.12.18/hel

Traditionsturnier mit neuem Modus
Fußball-Hallenturnier: TuS Holstein bittet am 6. Januar zum 10. Collatz+Schwartz-Cup / Quali-Cup mit zwei Fünfer-Gruppen
Timo Laub (27) hat sich was vorgenommen. Beim 10. Collatz+Schwartz-Cup am 6. Januar 2019 will der Kapitän des TuS Holstein zwischen den Pfosten wieder so glänzen, dass ihn die abstimmungsberechtigten Personen der zwölf Teams wie 2018 zum besten Keeper wählen.

       Foto: PT

Die TuS-Kapitäne Erenay Yilmaz (links) und Timo Lauf präsentieren den Pokal

Seinerzeit hatte Laub erheblich dazu beigetragen, dass die Quickborner Fußballer (jetzt Kreisliga) in der Lilli-Henoch-Halle das Viertelfinale erreichten. Gegen den späteren Sieger Inter Türkspor Kiel waren die Gastgeber beim 0:7 aber chancenlos. Diesmal trifft der TuS schon in der Vorrunde auf den Cup-Verteidiger. Die Glücksfeen Ingrid Monecke und Tatjana Kanitz, Betreuerinnen des Liga-Teams, losten die Schützlinge von Trainer Bernd Haladyn in eine Gruppe mit dem aktuellen Tabellenzehnten der Schleswig-Holstein-Liga.
Zudem gehören der Gruppe C der SC Alstertal-Langenhorn (Landesliga) und der Kummerfelder SV (Bezirksliga West) an. Kreisliga-Tabellenführer Rasensport Uetersen trifft als Sieger des Quali-Turniers 2018 auf Dersimspor, den SV Eidelstedt (LL) und Grün-Weiss Eimsbüttel (BZ Nord/Gruppe B). In der Gruppe A setzt sich der in Quickborn mehrfach erfolgreiche SC Victoria (Oberliga HH) mit dem SSC Phönix Kisdorf, Tabellenzweiter in der zweithöchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins (Verbandsliga), dem SV Eidelstedt (LL) und Rot-Weiss Wilhelmsburg (BZ Süd) auseinander.
Es war diesmal nicht leicht, das Teilnehmerfeld interessant zu besetzen“, räumt TuS-Abteilungsleiter Fikret Yilmaz ein. Bitter waren für ihn die Absagen des SV Rugenbergen (Oberliga) und des Stadtrivalen 1. FC Quickborn (BZ). Im Rahmenprogramm treten einmal mehr die Cheerleader des SV Friedrichsgabe in Aktion. Während Yilmaz beim Hauptturnier den bisherigen Modus (noch) beibehält, wird die Vorrunde beim Quali-Cup am Tag vorher in zwei Fünfer-Gruppen absolviert. Gruppe A: TuS Hasloh, SV Rugenbergen II, 1. FC Quickborn II, TSV Eppendorf/Groß Borstel (A-Junioren), SV Henstedt-Ulzburg; Gruppe B: SC Ellerau, Spvgg. Dresden-Löbtau, TuS Hemdingen-Bilsen, Duvenstedter SV, Heidgrabener SV II.

 

im online Portal  vom 10.12.18/wh

TuS Holstein bittet zum Turnier

Hallenfußball: In den Lostöpfen fehlten der Stadtrivale und der SV Rugenbergen

                            FOTO: W. HELM

Die Holstein-Betreuerinnen Ingrid Monecke (l.) und Tatjana Kanitz präsentieren mit Sportchef Fikret Yilmaz den Siegerpokal des Quickborner Hallenturniers

Mächtig, unverwüstlich, an die 20 Kilogramm. Der Siegerpokal erinnert an Zeiten, als der TuS Holstein mit Trainern wie Erwin Wüst und Eugen Igel noch zu den Schwergewichten des Hamburger Amateur-Fußballs zählte. Das jeweilige Lokal platzte aus allen Nähten, wenn „Alleinherrscher“ Albert Kutscheid das alljährliche Fußball-Hallenturnier präsentierte. Das Medieninteresse? Riesengroß, wie der Pokal.
2018 ist längst alles eine Nummer kleiner. Nur die Heimatpresse steht noch zum Club, dessen erste Mannschaft dank des Zulaufs vom SV Friedrichsgabe immerhin die Kehrtwende zurück in die Kreisliga hinbekam. Abteilungsleiter Fikret Yilmaz dankt den Freunden, die sich zum TuS Holstein bekennen. Einer der wichtigsten ist Thomas Collatz, der dem 36. Hallenturnier zum zehnten Mal seinen Namen (Collatz+Schwartz-Cup) gibt und als Sponsor unterstützt. „Das ist für mich eine Herzensangelegenheit“, sagt der Kopiertechnik-Unternehmer
Jedes Mal leuchten die Spieleraugen, wenn die Vereinsmitarbeiter die riesigen Pakete mit den Multifunktionsgeräten auf Schubkarren in die Halle rollen und an den besten Torwart, den besten Spieler und an den Torschützenkönig verteilen. Bitter für Yilmaz war diesmal allerdings das Desinteresse von zwei Zugpferden an den wertvollen Beigaben und dem Preisgeld von insgesamt 1.500,00 € an zwei Tagen.
Der SV Rugenbergen (Oberliga) beschränkt sich am ersten Januarwochenende auf den Start in Pinneberg, Stadtrivale 1. FC Quickborn tritt in dieser Saison gar nicht in der Halle an. „Um mal gründlich regenerieren zu können“, erklärte FCQ-Trainer Jan Ketelsen. Ganz im Gegensatz dazu können es die Kicker der Spielvereinigung Dresden-Löbtau gar nicht abwarten, in der Lilli-Henoch-Halle dabei zu sein. Bei Yilmaz fragten die Ostdeutschen schon vor Monaten nach, ob sie wieder eingeladen werden. Die TuS-Betreuerinnen Ingrid Monecke und Tatjana Kanitz nahmen im Clubheim die Gruppenauslosung vor.

am Sonnabend, d. 5. Januar 2019 ab 11 Uhr

Gruppe A:
TuS Hasloh (Kreisliga 8)
1. FC Quickborn II 
(Kreisliga 8)
SV Henstedt-Ulzburg 
(Schleswig-Holstein, Verbandsliga West)
SV Rugenbergen II 
(Kreisliga 7)
SV Groß Borstel A-Jugend 
(U19-Oberliga Hamburg)
Gruppe B:
Duvenstedter SV (Kreisliga 5)
SpVgg Dresden-Löbtau 
(Sachsen, Kreisoberliga Dresden)
SC Ellerau 
(Kreisliga 8)
TuS Hemdingen-Bilsen 
(Kreisliga 8)
Heidgrabener SV II 
(Kreisliga 7)
 

am Sonntag, d. 6. Januar 2019 ab 11 Uhr

Gruppe A:
Dersimspor (Landesliga Hansa)
SV Eidelstedt 
(Landesliga Hammonia)
Grün-Weiß Eimsbüttel 
(Bezirksliga Nord)
Rasensport Uetersen 
(Kreisliga 7, Sieger des „9. collatz+schwartz-Quali-Cup“)
Gruppe B:
SC Victoria Hamburg (Oberliga Hamburg)
FK Nikola Tesla 
(Landesliga Hammonia)
SSC Phönix Kisdorf 
(Schleswig-Holstein, Verbandsliga West)
Rot Weiß Wilhelmsburg 
(Bezirksliga Süd)
Gruppe C:
Inter Türkspor Kiel (Oberliga Schleswig-Holstein, Titelverteidiger)
SC Alstertal-Langenhorn 
(Landesliga Hammonia)
Kummerfelder SV 
(Bezirksliga West)
TuS Holstein Quickborn 
(Kreisliga 8, Gastgeber)
 

 

im online Portal  vom 06.12.18

Hallenturnier: Quickborner Gruppen sind fix

Weil am Dienstagabend Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, dem SC Pinneberg zu dessen hundertjährigem Bestehen einen Besuch abstattete, verschoben die Verantwortlichen des TuS Holstein Quickborn die eigentlich für diesen Abend geplante Auslosung ihrer Hallenturniere kurzfristig um zwei Tage nach hinten. Am Donnerstagabend war es nun aber soweit und in der Cafeteria des Holsten-Stadions wurde ermittelt, wer im Rahmen ihrer „36. traditionellen Hallenturniertage“ bei den beiden Herren-Turnieren um den „10. collatz+schwartz-Quali-Cup“ und den „10. collatz+schwartz-Cup“ in der Lilli-Henoch-Halle am Ziegenweg wann gegen wen spielt.
Fikret Yilmaz, Sportlicher Leiter der Fußball-Abteilung des TuS Holstein, fungierte dabei als Los-Fee; Tatjana Kanitz und Inge Monecke, Betreuerinnen der Liga-Mannschaft der Blau-Weiß-Roten, die in der Kreisliga 8 als Tabellen-Achter überwintert, unterstützten ihn. Im vergangenen Winter bei der neunten Auflage des „collatz+schwartz-Cup“ hatte Rasensport Uetersen mit einem 2:0-Finalsieg gegen Rot Weiss Wilhelmsburg das Qualifikationsturnier gewonnen und sich damit die Teilnahme am in diesem Winter anstehenden Hauptturnier gesichert (SportNord berichtete). Im Endspiel des Hauptturniers hatte am 7. Januar 2018 Inter Türkspor Kiel (Oberliga Schleswig-Holstein) den FC Türkiye mit 3:1 geschlagen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

am Sonnabend d. 5. Januar 2019 ab 11 Uhr

  Gruppe A:
  TuS Hasloh (Kreisliga 8)
1. FC Quickborn II 
(Kreisliga 8)
SV Henstedt-Ulzburg 
(Schleswig-Holstein, Verbandsliga West)
SV Rugenbergen II 
(Kreisliga 7)
SV Groß Borstel A-Jugend 
(U19-Oberliga Hamburg)
  Gruppe B:
  Duvenstedter SV (Kreisliga 5)
SpVgg Dresden-Löbtau 
(Sachsen, Kreisoberliga Dresden)
SC Ellerau 
(Kreisliga 8)
TuS Hemdingen-Bilsen 
(Kreisliga 8)
Heidgrabener SV II 
(Kreisliga 7)

Beim Qualifikationsturnier beträgt der Eintritt 3 € (ermäßigt 2 €). Der Turnier-Sieger bekommt eine Prämie von 200 € und qualifiziert sich für das nächste Hauptturnier im Januar 2020. Für den zweiten Rang gibt es 150 €. Die auf den Plätzen folgenden Teams erhalten 100 € (Dritter) und 50 € (Vierter). Zudem gibt es drei Multifunktionsgeräte im Wert von jeweils 300 € für den besten Torwart, den besten Spieler und den Torschützenkönig des Qualifikationsturniers, bei dem somit insgesamt Prämien von 1.400 Euro ausgeschüttet werden.

 

am Sonntag, d. 6. Januar 2019 ab 11 Uhr

  Gruppe A:
  Dersimspor (Landesliga Hansa)
SV Eidelstedt 
(Landesliga Hammonia)
Grün-Weiß Eimsbüttel 
(Bezirksliga Nord)
Rasensport Uetersen 
(Kreisliga 7, Sieger des „9. collatz+schwartz-Quali-Cup“)
  Gruppe B:
  SC Victoria Hamburg (Oberliga Hamburg)
FK Nikola Tesla 
(Landesliga Hammonia)
SSC Phönix Kisdorf 
(Schleswig-Holstein, Verbandsliga West)
Rot Weiß Wilhelmsburg 
(Bezirksliga Süd)
  Gruppe C:
  Inter Türkspor Kiel (Oberliga Schleswig-Holstein, Titelverteidiger)
SC Alstertal-Langenhorn 
(Landesliga Hammonia)
Kummerfelder SV 
(Bezirksliga West)
TuS Holstein Quickborn 
(Kreisliga 8, Gastgeber)

Beim Hauptturnier beträgt der Eintritt 6 € (ermäßigt 4 €). Der Turnier-Sieger bekommt eine Prämie von 400 €. Für den zweiten Rang gibt es 300 €. Die auf den Plätzen folgenden Teams erhalten 200 € (Dritter) und 100 € (Vierter). Zudem gibt es auch hier drei Multifunktionsgeräte im Wert von jeweils 300 € für den besten Torwart, den besten Spieler und den Torschützenkönig des Qualifikationsturniers, bei dem somit insgesamt Prämien von 1.900 € ausgeschüttet werden

 
Link: SportNord-Bericht vom 07.01.2018 über den Triumph von Inter Türkspor Kiel beim „9. Collatz+Schwartz-Cup“
 

 

Hier geht´s zum NACHWUCHS-BEREICH
 
Hier geht´s zum LIGA-BEREICH
 
Hier geht´s zum Ü32/AH -BEREICH
 
Mehr auch unter