1.LIGA-TEAM Ü32/AH-TEAM NACHWUCHS-BEREICH TRADITIONS-TEAMS SCHIEDSRICHTER-BEREICH
KREISLIGA BEZIRKSLIGA      
 

Mehr auch unter PRESSE

 

Mehr auch über alle Spieltage im Archiv

 

Mehr auch unter

 

 

Kunstrasenplätze vor dem AUS/21.07.19 von Uwe Langeloh

Die EU will Mikroplastik ab 2022 verbieten. Das könnte Auswirkungen auf tausende Amateur-Fußballvereine haben. Denn Gummi-Granulat für Kunstrasen soll dann nicht mehr zulässig sein. Das könnte für viele Vereine der "Genickbruch" werden.... So berichtet es PANORAMA beim Fernsehsender NTV

Hier geht´s zum ORIGINALBERICHT

 

Mehr auch unter

 

 

 

Das erwartete Pokalaus/21.07.19 von Uwe Langeloh

Hoher Fußball-Besuch hatte sich am Freitagabend im Holsten Stadion 2 unter Flutlicht in Quickborn angesagt, denn das -LIGA-TEAM empfing in der 1.Runde im LOTTO-POKAL keinen geringeren als den Oberligisten, den letztjährigen Oddset-Pokal-Halbfinalisten, das sympathische Team vom TuS Osdorf mit seinem großen Anhang und es gab das erwartete Pokalaus. Mit einem klaren und auch in dieser Höhe verdienten 10:0 (5:0)-Erfolg zieht der Oberligist ganz leicht und locker in die 2.Runde ein.

Außer dem im Urlaub befindlichen Cheftrainer Alexander Koll (dafür hatte der sportliche Leiter Fikret Yilmaz das Sagen) musste der TuS Holstein leider auch noch auf einige Stammspieler aus div. Gründen in diesem Spiel verzichten. Es sind nun einmal Schulferien und damit Urlaubszeit. Das ist Fakt!

Das sehr faire Pokalspiel wurde von dem Schiedsrichter Timo Rehder vom Heidgrabener SV geleitet. Im zur Seite standen seine beiden Assistenten Michael Zibull und Fynn Frantzheld, Beide ebenfalls vom Heidgrabener SV. Das Gespann zeigte eine ausgezeichnete Gesamt-Top-Leistung. Da gibt´s nichts zu meckern.

Bei herrlichem Fußballwetter, teils unter Flutlicht und vor gezählten 151 Menschen zeigte der Oberligist in Sachen Tempo, läuferisch, in spieltechnischer Qualität und auch vom Ergebnis her dem TuS Holstein aus der Kreisliga klar die Grenzen auf. Die Klassenunterschiede waren klar erkennbar. Außerdem hatten die Gäste mit Jeremy Wachter einen überragenden Goalgetter in ihren Reihen, der allein schon 4 Tore erzielte. Dabei ließ er noch 3 Chancen liegen bzw. 1 Tor wurde wegen Abseitsstellung folgerichtig aber nicht anerkannt. Aber er brachte immer und immer wieder Gefahr vor dem Quickborner Tor, denn er "wusste/wei" wo das Tor stand.

Der TuS Holstein hatte im gesamten Spiel 3 sehr gute Torchancen., die aber leider zu überhastet vergeben wurden.

Damit knöpft der TuS Holstein auch in dieser Saison nahtlos an das Pokalaus in der 1.Runde an.  Das stand aber eigentlich auch schon vor dem Anpfiff fest, denn die Paarung war ein Spiel "David gegen Goliath".

Man kann nur hoffen, dass sich das TuS Holstein-Team einige Sachen von diesem sportlichen Gegner "abgeschaut" hat, denn da war viel, viel positives im Spiel. Allein das Spiel-Verständnis untereinander war schon sehr gut.

Glückwunsch an den sympathischen Oberligisten TuS Osdorf und viel Erfolg in der kommenden Oberliga-Saison.

Nun sollte das TuS Holstein-Team die volle Konzentration in der letzten Woche in der SAISON-VORBEREITUNG auf das kommende Wochenende legen, denn dann beginnt die Meisterschafts-Saison 2019/20 mit dem ersten SPIEL in Elmshorn an der Wilhelmshöh bei Holsatia im EMTV.  Mit den Holsaten sind noch zwei alte Rechnungen aus der letzten Saison 2018/19 zu begleichen, denn man verlor beide Meisterschafts-Begegnungen und zwar in Quickborn im Holsten Stadion mit 2:8 und in Elmshorn mit 2:5.

 
Hier geht´s zu den INFOS, den BERICHTEN, dem LIVETICKER, in den beiden online Portalen
FuPa Logo
 
 
Hier geht´s zu den 101 FOTOS in unserer umfangreichen FOTOSHOW
 
Am Rande des Spiels im Bild festgehalten:

Der Geschäftsführer von der Real Madrid Fußballschule und sportlicher Berater beim Hamburger Oberligisten FC Teutonia 05 und ein spanischer Mitarbeiter der Real Madrid Fußball-Schule schauten vorbei ..... FC Teutonias 05 ist am nächsten WE der Gastgeber an der Kreuzkirche gegen genau diesen TuS Osdorf......

Die Anbringung der Kamera für das Internet Streaming bei Sporttotal.TV

Kontrolliertes Abrennen von Bengalos der Osdorfer Fans nach dem Spiel:

Mein persönliches Fazit:

Auch wenn es eine richtige Pokalklatsche war, aber wer war auch der Gegner? Man muss bedenken, dass in der Startelf des TuS Holstein Quickborn-Teams allein vier U19-Nachwuchsspieler standen und ein weiterer U19-Nachwuchsspieler eine Viertelstunde vor dem Abpfiff zum Einsatz kamen, die allesamt das erste Mal in ihrem Fussi-Leben in einem Liga-Pflichtspiel mitwirkten. Ein Teil dieser insgesamt 10 Jungs, die nach einem Jahr des "Bunkern", wieder zurück zu ihrem Heimatverein, dem TuS Holstein kamen, könnten sogar noch im A-Nachwuchs-Bereich kicken. Und dann gegen so einen starken und gestandenen Oberligisten. Ich möchte anmerken, dass alle Spieler und Offiziellen der Osdorfer dieses "Pflichtspiel" auch sehr, sehr ernst nahmen. Jeder Spieler will sich doch bei seinem neuen Trainer Philipp Obloch eine Woche vor dem Oberliga-Meisterschaftsstart bei dem Meisterschaftsfavoriten FC Teutonia 05 für die Startelf empfehlen. Ein Hängenlassen gibt es in diesen Leistungsklassen nicht. Das ist doch logisch. Jeder Einsatz wird neben dem eigenen Fussi-Image doch in der Oberliga irgendwie auch noch "entlohnt". Das weiß doch jeder Fußballer.  Das hat aber dieses Osdorfer-Team auch so "gefährlich" gemacht.

Ich meine dafür haben es gerade die TuS Holstein Nachwuchs-Jung´s über das ganze Spiel gesehen doch sehr gut gemacht. Kopf hoch und aus derartigen Niederlagen muss man die Lehren ziehen und gestärkt herausgehen. Das Spiel ganz schnell abhaken und an die nächste Aufgabe konzentriert herangehen.

Uwe Langeloh
 
Hier geht´s zur GESCHICHTE im LIGA-POKAL-WETTBEWERB
 

Mehr auch unter

 

 

Die Fussi-Broschüre "Vor dem Anpfiff"/vom 18.07.19 von Uwe Langeloh

Nach Rücksprache beim in Pinneberg (u. a. Herausgeber des ) wird auch in diesem Jahr für die kommende Fußball-Saison 2019/20 am kommenden Freitag, d. 26.07. d. J. die kostenlose Broschüre "Vor dem Anpfiff" den Tagesausgaben - wie gesagt u. a. beim Quickborner Tageblatt (Preis 1,50 €) - kostenlos beiliegen.

Die Broschüre ist praktisch ein MUSS für jeden Trainer, Manager, Betreuer, Spieler und Fan. In dieser Broschüre wird ausführlich - von der Oberliga bis hinunter in die B-Kreisklasse -  teils auch in Bild - von/über alle Fussi-Vereine im Kreis Pinneberg berichtet. So natürlich auch über den TuS Holstein Quickborn.

Die /Redakteur Johannes Speckner "beleuchtet in ihrem Verbreitungsgebiet bereits seit einigen Tagen "IHRE VEREINE".  Siehe  - bisher erschienen - von den Vereinen HEIDGRABENER SV + TV HASELDORF  + RASENSPORT UETERSEN

Viel Spaß dabei .... Auf unserer Seite "KREISLIGASPIELE" werden die jeweiligen Vereine mit den Berichten verlinkt.
 
Mehr auch unter

 

 

Zur Nachahmung empfohlen - Das ist Teamgeist!

Einfach toll und für ganz, ganz viele, viele Vereine zur Nachahmung empfohlen .... 

So eine gemeinsame Sache EINER Regionalliga-Mannschaft (4.Liga in Deutschland) kann man gar nicht genug würdigen.

"So eine geile Aktion gab es beim LSK noch nie!", schwärmt LSK-Organisationsleiter Björn Busch.

Hier geht´s zum BERICHT dieser tollen AKTION von Spielern einer Regionalliga-Mannschaft. Es geht doch!
Herzlichen Glückwunsch .....
 
Mehr auch unter

 

 

 

 

 

 

Hier geht´s zum 1.LIGA-BEREICH
 
Hier geht´s zum NACHWUCHS-BEREICH
 
Hier geht´s zum Ü32/AH -BEREICH
 
Mehr auch unter