Zur Startseite zurück

Zur Person Uwe Langeloh und seine Fan-Seite

Klicks und Kicks im Fußball-Netz - als Überschrift - so berichtete die u. a. am 15.02.2012 in seiner Ausgabe auch über diese Fanseite.

Internet: Was die Vereine ihren Fans online zu bieten haben

"Wie nicht anders zu erwarten war, fällt auch das Testspiel bei Henstedt-Ulzburg IV aus. Einfach eine tolle Vorbereitung": Wer www.die blauweissrotenkicker.de aufruft, wird in Laufschrift sofort mit den aktuellen Neuigkeiten über die Quickborner Fußballer konfrontiert. Vereins-Urgestein Uwe Langeloh gibt gleich noch einen Kommentar dazu ab. Der 76 Jahre alte Pensionär legt im Impressum Wert auf die Feststellung, ein unabhängiges, privates und selbstständiges Fan-Internet-Portal zu betreiben. Langeloh: "Wir sind kein Sprachrohr des Hauptvereins."

Persönliche Meinungen und Ratschläge bei TuS Holstein

Im Vorstand schlagen sie manchmal die Hände über dem Kopf zusammen, etwa, wenn Langeloh schon wieder den Bürgermeister ...... attackiert, eine Diskussion über eine mögliche Fusion mit dem ...... anzettelt oder sich in extrem scharfer Form mit der Heimatpresse auseinandersetzt. Geht es um seinen geliebten TuS Holstein, dann versteht der frühere Fußball-Abteilungsleiter keinen Spaß, dann legt er sich mit jedem an. Verbohrtheit kann man dem Poltergeist des Hamburger Amateur-Fußballs trotzdem nicht vorwerfen, denn er verwirft bisweilen seine eigenen Meinungen und erteilt konstruktive Ratschläge. Wer sich nur schlau machen will, dem fehlt es ebenfalls an nichts. Langelohs Portal ist gespickt mit allen erdenklichen Informationen über die TuS-Kicker, auch die Allerkleinsten. Das alles ergibt höchsten Unterhaltungswert und einen spannenden, tiefen Einblick in die Seele eine Fußballfans, für den sich in elf Jahren mehr als 570 000 Besucher interessierten.

 
Oder, da werden Erinnerungen wach ...
 

Mein sportlicher Lebenslauf

Uwe Langeloh - geboren am 14.01.1936  -  wohnhaft in D25451 Quickborn
Betr.: Meine sportliche Biografie – Stand: 08.03.2016 – über 60-jährige ehrenamtliche Tätigkeiten im TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. und für den Sport in Quickborn.
Eintritt in den FC Holstein Quickborn am 01.07.1947 – Spielerpass Nr. des HFV 51629 v. 01.07.47 - Blickt auf eine 70 Jahre alte Mitgliedschaft zurück.

Aktiv Fußball gespielt seit dem 1.7.47 – 1954 im FC Holstein Quickborn und ab 1955 bis 1990 im TuS Holstein Quickborn (am Zusammenschluss der beiden Vereine FC Holstein und TuS Quickborn aktiv mitgewirkt) Mit 18 Jahren in der 1.Liga des TuS Holstein Quickborn gespielt.
Vom HFV geprüfter Jugendbegleiter/Jugendtrainer+Schiedsrichter
 
Mai 1945 Der Fußballbeginn in Quickborn nach Kriegsende - Siehe Bericht unter FRIEDE
am 01.07.1947 Eintritt in den damaligen FC Holstein Quickborn von  1920 e.V.
ab 1954 mit 18 Jahren Ausbildung zum Jugendtrainer/Schiedsrichter beim HFV - Training div. Jugendmannschaften beim FC Holstein Quickborn von 1920 e.V.
im Jahre 1955 als Jugendlicher und als sogenannter Aktivensprecher des FC Holstein maßgeblich am Zustandekommen des Zusammenschluss der beiden damaligen Quickborner Vereine (TuS Quickborn + FC Holstein Quickborn) mitgewirkt. Meine Stimme "FÜR den damaligen Zusammenschluss" zum TuS Holstein Quickbon von 1914 e.V. zählte in diesem Gremium.
1962 – 1965 Jugendleiter = 3 Jahre
1966 – 1971 aktive Mitarbeit im Spielausschuss/Abteilungsleiter/Koordinator – Abteilung Fußball = 6 Jahre
1972 – 1975 Abteilungsleiter Fußball = 4 Jahre
1976 – 1979 Spielausschussmitglied und zeitweilig auch Sportwart im Gesamtverein des TuS Holstein = 4 Jahre
1979 Gründer der noch heute stattfindenden Fußball Hallen Turniere
1980 – 1984 Abteilungsleiter Fußball = 5 Jahre
1985 – 1986 Spielausschussmitglied Fußball = 1 Jahr
1987 – 1990 Abteilungsleiter Fußball = 4 Jahre
1.1.91-03´92 kein Amt im TuS Holstein, da beruflich nicht immer in Quickborn
1992-Herbst 2006

teilweise Mitglied im Spielausschuss, Koordinator der Fußball Hallen Turniere, Sprecher im PR-Presse-Bereich Fußball (Junioren+Herren) 

vom 9.10.06-11.10.07

Abteilungsleiter Fußball = 1 Jahr
Saison 2007/2008 Gründung eines Fan-Clubs Fußball beim TuS Holstein Quickborn.
ab Frühj.´12-08.03.16 gewählter Kassenwart + Mithilfe im Marketing-Bereich + Neuaufbau der Abt. Fußball-Herren + Wiederaufbau des Fan-Clubs
ab 08.03.16 Wie der HV mit der Aufarbeitung KINDESMISSBRAUCH beim TuS Holstein umgeht/umgegangen ist, keine weitere Kandidatur für das Amt des Kassenwarts und damit kein "Amtsträger" mehr, aber weiterhin Fan der -Kicker und ältestes Mitglied im TuS.
seit 2007 bis dato ehrenamtliche Beraterfunktion in mehreren deutschen und ausländischen Fußball-Verbänden
 

Meine ehrenamtlichen Tätigkeiten für den Sport in Quickborn

Als 9-jähriger - damals noch unbewusst - Der Fußballbeginn im Jahre 1945 in Quickborn nach Kriegsende - Siehe Bericht unter FRIEDE
Aktive Mitarbeit „Handanlegen“ beim Bau des damaligen Sportplatzes an der Torfstraße (wo jetzt das Rathaus steht) – Gleise verlegen zum Transport von Schlacke auf Loren zu den einzelnen Abladepositionen. Ausbringen dieser Schlacke.
 
Abbau der Barrieren vom Sportplatz Feldbehnstraße (gegenüber der damaligen Schokoladenfabrik Monheim/Trumpf) zum neuen Sportplatz Torfstraße und dort Aufbau. Aufbau der gestifteten Flutlichtanlage (damalige Firma Neye und Europa, beide Quickborn) auf dem Sportplatz Torfstraße (jetziger Standpunkt des Rathauses). Ferner Aufbau einer Unterstellbude/Kassierhäuschen (8x6m) am Eingang zum Sportplatz Torfstraße.
 
Bis 1971 war dort neben dem jetzt fertig gestellten Holsten Stadion die Heimat des TuS Holstein Quickborn. Im April 1971 wurde die Flutlichtanlage mit mehreren aktiven Fußballern und einem geliehenen LKW zum Holsten Stadion gebracht und auch selbst aufgestellt. Gräben ausheben für Stromleitungen, sowie Ausheben der Gruben zum Erstellen der Betonsockel für die Masten. Die Anlage wurde durch eine Fachfirma kostenlos installiert. Bau der Steh-Traversen und dem heutigen Kassenhäuschen am Eingang ins Holsten Stadion.
 
1974 Betreuung der DDR-WM-Auswahl anlässlich der WM 74 in der BRD, die das Holsten Stadion und das Hotel „Sporthotel“  in Quickborn als „ihr“ Trainingslager buchte. Im Jahre 2004 und 2014 wurden Sendungen mit dem ARD - NDR - ZDF und Arte mit mir im Holsten Stadion gemacht.
 
Seit 1975 mit „allen Mitteln“ gekämpft, dass ein Besprechungsraum (Aufenthaltsraum/Cafeteria) für die Sportler an den Umkleidetrakt gebaut werden sollte. Endlich konnte dann im November 1990 dieser lang ersehnte Wunsch mit Leben erfüllt werden. Das damalige Ratsmitglied Karl-Heinz Ehrenstein vom BBQ nahm sich der Sache an und plötzlich ging alles rasend schnell. Der jetzige Besprechungsraum wurde seiner Bestimmung übergeben. Dieser „Kampf“ dauerte somit 15 Jahre und musste erst über die Medien in – Bild – Ton und Wort – auf die Bahn geschickt werden. Danach ein weiterer „Kampf“ um den Bau der jetzigen  Terrasse, die 1995 eingeweiht werden konnte. Das nächste Ziel sollte die Überdachung dieser Terrasse sein.
 
Mitbegründer, Organisation und aktive Mitarbeit bei den damaligen seit 1965 stattgefundenen Kostümfesten TuSiana (Geburtstunde im Sängerheim – wo jetzt der Sky Markt steht - Erstausrichter die Tischtennisabteilung) Dann im Holsteinischen Hof, an der Ecke Straße Markt/Kieler Straße, dort Geburt des Kinderkostümfestes TuSinchen. Danach im Informationszentrum des Gymnasiums/Ziegenweg, wo es von 1200 Personen besucht wurde. Danach 2 Jahre Pause und dann Wiederauflage in der Turnhalle der Goetheschule. Ab 1990 fand dann leider bis zum heutigem Tag kein Kostümfest TuSiana mehr statt. Nur das Kinder-Kostümfest fand im Jahre 2006 (Februar) durch meine Mithilfe eine Wiedergeburt. Es war aber gleichzeitig auch dann das letzte Kinder-Kostümfest, denn die Nachfolger wollten sich wohl oder übel keinen Stress machen.
 
Im Jahre 1981 den Ferienspaß ins Leben gerufen. Dieser Ferienspaß wurde 6 x von mir federführend ausgerichtet und teilweise besuchten den Ferienspaß bis zu 2500 Zuschauer im Holsten Stadion.
 
Am 13.Oktober 1993 wurde von mir die Altliga im TuS Holstein Quickborn aus den Meistermannschaften 1973/74 – 1978/79 + 1984/85 gegründet. Dieses Team spielte 3 – 4 Mal im Jahr und spielt nur für karitative Zwecke. Erspielter Betrag ca. 25.000 DM. Dabei Organisation von 2 Großveranstaltungen mit Spielen gegen die NDR Prominentenauswahl mit jeweils 3000 Zuschauern im Holsten Stadion. Die erzielten Beträge wurden dem Quickborner Kinderhilfswerk übergeben. Leider kam eine Konkurrenz Veranstaltung dazu; und zwar sollte abwechselnd je einmal der Altliga und dem Konkurrenten an diesem Tag - dem Eulenfest - das Holsten Stadion zur Verfügung stehen. Dieses konnte aber wegen der geplanten Großveranstaltungen nicht akzeptiert werden. Man konnte sich mit der Stadt nicht einigen und so zog ich die Konsequenzen und die Altliga musste notgedrungen „ihren Dienst“ einstellen. Die legendäre Altliga nimmt aber an den Traditions-Fußball-Hallen-Turnieren des TuS Holstein Quickborn, immer in der ersten Januarwoche eines Jahres mit großem Erfolg teil.
 
Mitbegründer und aktive Mitarbeit und seit mehreren Jahren (im Jahre 2015 zum 32.Mal) die Hauptorganisation der Fußball Hallen Turniere des TuS Holstein Quickborn in der 1.Januarwoche in der Sporthalle in Quickborn.
 
Im Herbst 1989 erste Kontaktaufnahme mit Günter und Wilfried Rohloff,  Wismar+Schwerin/DDR zu einer ersten „freien“ Weideraufnahme der sportlichen Beziehungen zwischen der BRD und der DDR, lt. Aussage der DDR. Am 14. Januar 1990 Teilnahme der beiden Spitzenteams von der TSG Wismar und Dynamo Schwerin am 9. Fußball Hallen Turnier in Quickborn. Dynamo Schwerin wurde im Mai 1990 Vizepokalmeister der DDR im Endspiel gegen Dynamo Dresden in Ostberlin. Bei diesem Endspiel wohnte ich als Ehrengast auf der Ehrentribüne des damaligen DDR Fußball Verbandes bei. Dynamo Schwerin vertrat die DDR im letzten UEFA CUP Einsatz im Pokalwettbewerb, da Dynamo Dresden am Meistercup Wettbewerb teilnahm. Der TuS Holstein Quickborn erhielt eine Einladung zum 11. Fußball Hallen Turnier in Wismar. Am 3.2.1990 fand dieses Turnier in der mit 1.5000 Zuschauern restlos ausverkauften Sporthalle in Wismar statt.
 
Unsere in Quickborn ausgetragenen Fußball Hallen Turniere - im Jahre 2014 zum 31.Mal - hat durch die vielen internationalen Beteilungen aus Dänemark (1996 u. a. Vejle BK mit dem Nationalspieler Thomas Gravesen (bei diesem Turnier in Quickborn gab es die Vorgespräche mit dem HSV/1997 dann Profi beim HSV) + dem damaligen Team-Manager Ulrik le Fevre/Ex-dänischer Nationalspieler + u. a. Spieler beim Bundesligisten Borussia Mönchen-Gladbach) einen hervorragenden sportlichen und gesellschaftlichen Stellenwert in ganz Norddeutschland erhalten.
 
Anschub zum Zustandekommen der erweiterten sportlichen Beziehungen zwischen Quickborn und den drei Partnerstädten Malchow/Mecklenburg-Vorpommern, Boxholm/Schweden, sowie Uckfield/England und der dänischen Stadt Vejle, insbesondere für die Jugend in allen Sportarten.
 
Aktive Mitarbeit am Zustandekommen der „sportlichen“ Partnerschaft im Jahre 1971 mit der schwedischen Partnerstadt Boxholm.
 
Im Jahre 1970 Hauptorganisator mit dem DFB und dem HFV eines damals jedes Jahr in der BRD durchgeführten Vierländeramateurvergleichs Turnier u. a. im Holsten Stadion in Quickborn. Teilnehmer: Die Auswahlteams von Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und dem Niederrhein. Buchung, Unterbringung und Betreuung der teilnehmenden Teams.
 
Aktive Mithilfe und Betreuung bei der Ausrichtung von Trainingslagern mit ausländischen Teams in Quickborn und Norddeutschland. Mitbetreuung der damaligen DDR Auswahl in Quickborn (Sporthotel) bei der Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland (Spiel BRD – DDR 0:1). Trainingslager der DDR im Holsten Stadion in Quickborn.
 
Am 28.4.1982 Verleihung der silbernen Ehrennadel durch den TuS Holstein Quickborn
 
Am 4.9.1995 Mitbegründer und Vorstandsmitglied des FFQ – Förderkreis Fußballjugend Quickborn e.V. Leider gibt es den FFQ nicht mehr.
 
Einladung der schleswig-holsteinischen Landesregierung   - Frau Heide Moser, Ministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Herrn Dr. Ekkehard Wienholtz, Innenminister, bei der Kieler Woche am Mittwoch, d. 25. Juni 1997 auf der MS Seemöve II zu einer Regattabegleitfahrt aus Anlass zur Danksagung wegen der hervorragenden ehrenamtlichen Arbeit für die Jugend und Gesellschaft in einem Sportverein.
 
Am 30. Oktober 1997 Urkunde – Sportlerehrung – wegen verdienstvoller Tätigkeiten im Sport durch die Stadt Quickborn.
 
Am 24.September 1998 – Erhalt der silbernen Ehrennadel des Hamburger Fußball Verbandes – HFV für besonders ehrenamtliche Verdienste um den Fußballsport und Anerkennungsschreiben des DFB wegen der selben Tätigkeit.
 
Am 29.4.1999 – Erhalt der Goldenen Ehrennadel des TuS Holstein Quickborn.
 
Im Sommer 1999 – (Beginn Antragstellung/Herstellung usw. Anfang Januar 1999). Installierung der Anzeigetafel mit Funkuhr im Holsten Stadion.
 
Im Februar bis 23. März 2001 Vorbereitung am PC der Internetseiten für die Abteilung Fußball Herren.
 
Am 23.März /16:15 Uhr 2001 Präsentation der ersten offiziellen Fußball-Internetseite des TuS Holstein Quickborn unter www.fussballimtusholstein.de
Bis zum war es die offizielle Internetseite der Fußball-Abteilung
 
Am 28.11.2001 – Gründung der beiden erfolgreichen Freizeitgruppen (Fahrrad - und PC-Treff-Gruppe) im TuS Holstein Quickborn.
 
Planung, Vorbereitung und Mitorganisation einer großen Saisoneröffnung – zum ersten Mal in Hamburg - der Verbandsliga Hamburg am Freitag, d. 2.8.2002 im Holsten Stadion mit einem riesigen Programm. Siehe Bericht im Hamburger Abendblatt vom 4.8.2002
 
Oder, da werden Erinnerungen wach ...
 
Im Jahre 2003 zum „Tag des Ehrenamtes´03“ wurde ich von meiner Heimatstadt Quickborn mit einer Urkunde ausgezeichnet.
 
Am DI, d. 4.Mai 2004 - zum 90-jährigen Geburtstag des TuS Holstein - wurde die Gründung des 1.Quickborner Fußball-Kindergartens beim TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. schriftlich mit dem Vorstand des TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. beschlossen und schriftlich festgehalten. Erste "Trainerin" war P.S.
 
Zur Saison 2004/05 Erstellung einer  SPONSORENMAPPE für die Fußballabteilung des TuS Holstein Quickborn.
 
Am 18.5.2004 zum 90-jährigen Geburtstag des TuS Holstein. Durchführung einer großen und geführten Radtour von der Mündung zurück zur Quelle der Mühlenau
 
Meine jetzigen sportlichen Betätigungen: Der Fußball ..... Fußball.... Fußball in diversen ehrenamtlichen Tätigkeiten und fast täglich Radfahren, sowie längere Radtouren und im Winter der Skilanglauf.
 
Ferner führe ich als Webmaster des jetzigen unabhängigen und privaten Fan-Internet-Portals der BlauWeißRoten Kicker unter  www.dieblauweissrotenkicker.de die täglich mehrmals getätigte Aktualisierung der Seite durch. Mittlerweile ist sie eine der meist besuchten Seiten im Raum Hamburg und der weiteren Umgebung und schon mehrmals von führenden Sportzeitungen Deutschlands ausgezeichnet worden.
 

Wegen des Kindesmissbrauchs (Anzeige einer Mutter am 12.Juli´15) und der Umgehensweise seit dem Jahre 2013 seitens des Vorstands beim HV des TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. NUR noch bis zur Abteilungs-Versammlung Fußball am DI., d .08.03.16 als Kassenwart tätig. Keine Kandidatur oder Amt mehr im TuS Holstein Quickborn.

 
Siehe Interviews unter oder unter
 

Meine Urkunden

im Jahre 1987 von der Stadt ausgezeichnet.

am 24. 10.1998 wurde ich vom Hamburger Fußball Verband mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet

am 29.April1999 wurde ich vom TuS Holstein Quickborn mit der Goldenen Nadel ausgezeichnet

am 05.12.2003 wurde ich von der Stadt Quickborn anl. des "Tag des Ehrenamtes 2003" ausgezeichnet