Zur Startseite zurück

       
KREISLIGA-TEAM PLAY+FUN-TEAM NACHWUCHS-BEREICH TRADITIONS-TEAMS SCHIEDSRICHTER-BEREICH
KREISKLASSEN-TEAM   FUSSI-KINDERGARTEN    
 

Mehr auch unter PRESSE

 

Mehr auch über alle Spieltage im ARCHIV

 

Mehr auch unter

 

Peinliches Pokalaus in der 1.Runde - Wie seit Jahren - Also nichts Neues/Stand: 31.07.21

Unser KREISLIGA-TEAM traf gestern Abend in der 1.Runde im LOTTO-Pokal auf den A-Kreisklassen-Vertreter den Nordlichtern im NSV I aus Norderstedt und schied - wie seit der Saison 2011/12 - bereits in der 1.Runde kläglich aus. Das Spiel fand auf einem wunderschönen und gepflegten Rasenplatz im Schulzentrum Nord im Norderstedter Stadtteil Friedrichsgabe - vor über 120 Besuchern - statt. Das Spiel stand nach 90 Minuten 2:2-Remis und da es in dieser Saison keine Verlängerung gibt, musste ein anschließendes Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier waren die Gastgeber mit 6:5 erfolgreich und zogen überraschend in die 2,Runde ein.

Schiedsrichter der Begegnung war Thorsten Mundt vom SV Groß Borstel. Seine beiden Assistenten waren Justin Hasche und Mark Janssen, beide ebenfalls vom SV Groß Borstel. Hatte ein leichtes Spiel, denn beide Mannschaften machten es dem Gespann sehr leicht. Leider war die 2minütige Nachspielzeit viel zu kurz bemessen. Eine 10minütige Nachspielzeit wäre angebracht gewesen, denn die Spielunterbrechungen (durch 1. Ball holen - der Platz ist durch die eine 7-teilige umlaufende Tartan-Laufbahn und ohne sonstige Abgrenzungen sehr, sehr groß und 2. durch die doch mehrmaligen Verzögerungen seitens der NSV-Spieler) und 3. der SR ließ sich mehrmals auf Diskussionen mit den Spielern ein.

Waren die bisherigen 4 Testspiele als sogenannte "pillepalle" Spiele zu werten, so konnte bzw. sollte man dieses Pokalspiel eigentlich schon als eine kleine Standortbestimmung bzw. Einstimmung aller Ligaspieler auf die kommenden Meisterschaftsspiele sehen. Auch wenn es es gegen einen vermeidbar leichteren Gegner ging - so sagte es wenigstens vor dem Spiel die derzeitige Leistungsstaffel aus - sollte man gerade diese Gegner im Pokal sehr ernst nehmen. Unser gesamtes TuS-Team fand über 90 Minuten keine Einstellung zum Spiel und Gegner. Es war eine erschreckende Vorstellung und ein Gruselkick des gesamten TuS-Teams. Was bringt da eine optische Feldüberlegenheit, wenn am Ende dabei nichts zählbares rauskommt. KEIN Spieler hatte auch nur annähernd Normalform, stattdessen Fehlpässe über Fehlpässe. Kein vernünftiger und geordneter Spielaufbau über mehrere Stationen. Die Abwehr (einschl. Torwart) - wie in fast allen Testspielen - nicht sattelfest, nicht kompromisslos und zu zögerlich. Hier muss stark daran gearbeitet/trainiert werden und es muss umgehend/sofort Umstellungen/Umbesetzungen geben. Die Null muss HINTEN stehen. Ein Mittelfeld mit haarsträubenden und nie dagewesenen Abspielfehlern. Die einfachsten Zuspiele landeten meistens beim Gegner. Der Angriff viel zu harmlos, ohne Druck und nicht torgefährlich. Auch hier wäre es an der Zeit über Umstellungen/Umbesetzungen nachzudenken. Torschüsse gab es kaum und wenn einmal Gefahr vor dem NSV-Tor aufkam, dann hatten die Gastgeber einen Keeper der Extraklasse in ihrem Tor.  Der NSV-Torwart war die halbe Miete. Er hielt fast alles und schoss selbst einen Elfmeter zum 7:7-Ausgleich im Elfmeterschießen ins TuS-Tor. Mehr geht nicht! Nachdem entscheidenden Elfmeter war der Jubel bei den NSV-Spielern und ihrem zahlreichen Anhang verständlicherweise überschwänglich und man wusste bei wem man sich für das Weiterkommen bedanken musste. Es war ihr großartig haltender Keeper!

Am Ende des Spiels stand abermals ein peinliches Pokalaus in der 1.Runde - Wie seit Jahren - Also nichts Neues .....

Nun kann sich das gesamte TuS-Team nur noch auf die Meisterschaftsspiele konzentrieren und braucht sich keine Gedanken um den weiteren Pokal-Wettbewerb machen. Hat natürlich auch seine Vorteile. Man sollte dieses Spiel gemeinsam komplett aufarbeiten, die schlimmen Fehler ansprechen, seine Lehren daraus ziehen und dann das Pokalspiel auch abhaken. Schadenfreude und Häme ist nicht angebracht. Ganz großen Mannschaften ist dieses Malheur auch schon passiert. Es ist bzw. wäre KEIN Einzelfall!

Nach den doch sehr erfolgreichen Leistungen in den 4 Testspielen - auch gegen höherklassig spielende Mannschaften - war aber von Seiten des TuS Holstein mit so einem rapiden Leistungsabfall aller Spieler des TuS-Teams nicht zu rechnen.

 
Hier geht´s zur - in den letzten Jahren bis dato - nicht so ruhmreichen POKALGESCHICHTE des jeweiligen Ligateams.

Fakt ist, dass ab der Saison 2010/11 bis dato KEIN TuS Holstein-Ligateam mehr die 1.Runde im Pokal-Wettbewerb schadlos überstand. Das Aus ab der Saison 2011/12 kam immer bereits in der 1.Runde. Sicherlich meinte es die jeweilige Losfee auch nicht gut mit der Auslosung, denn man traf meistens in der 1.Runde auf höherklassig spielende Mannschaften.

Aber - wie gesagt - schaut euch die POKALGESCHICHTE an. Sie sagt eigentlich alles aus.
 
Unser KREISLIGA-TEAM ist unter seinem eigenen INSTAGRAM-ACCOUNT zu erreichen.
Hier geht´s zu den offiziellen LIGA-SPIELANSETZUNGEN im dfb.net
 

Das nachstehende Fußball-Portal FuPa.net berichtet u. a. über die Aktivitäten und Spiele des KREISLIGA-TEAMS des TuS Holstein Quickborn Abteilung Fußball.

Hier geht´s zum LIVETICKER im online Portal . Am Liveticker war Johannes Mewes vom TuS Holstein Quickborn.
 
 
Unser KREISKLASSEN-TEAM verzichtet auf die Austragung des Pokalspiels.

Wie von uns schon seit Tagen erwartet, verzichtet unser KREISKLASSEN-TEAM auf die Austragung des SPIELS im Holsten-Pokal am morgigen Sonntag gegen den starken Bezirksligisten TuS Osdorf II,

Grund: Urlauber... Urlauber und nochmals Urlauber, da wäre die Austragung eine Farce gewesen. Unser Team wäre gegen dieses Team ohne Chance gewesen und wahrscheinlich zum "Spielball" eines übermächtigen Gegners geworden. Deshalb war bzw. ist (unserer Meinung) der Verzicht eine logische und völlig richtige Konsequenz.

Hier geht´s zu den offiziellen 2.HERREN-SPIELANSETZUNGEN im dfb.net
 

Das nachstehende Fußball-Portal FuPa.net berichtet u. a. über die Aktivitäten und Spiele des KREISKLASSEN-TEAMS des TuS Holstein Quickborn Abteilung Fußball.

Hier geht´s zum online Portal
 
Das vom 30.07.21/Redakteur hel schreibt....

Personelle Engpässe zwangen auch den TuS Holstein II (Kreisklasse B) dazu, sich vor dem Duell mit der Zweiten des TuS Osdorf (Bezirksliga) kampflos geschlagen zu geben. Erfolglos verlief bislang die Trainersuche. Jan-Niklas Schmittberger (Abwehr) stünde vorübergehend als Spielertrainer zur Verfügung.

 
Mehr auch unter

 

 
Hier geht´s zum 1.LIGA-BEREICH
 
Hier geht´s zum 2.HERREN-BEREICH
 
Hier geht´s zum NACHWUCHS-BEREICH
 
Hier geht´s zum PLAY+FUN-TEAM
 
Mehr auch unter